Kristin Maier-Müller: Vorsitz im IHK-Berufsbildungsausschuss

Unsere Geschäftsführende Gesellschafterin Frau Kristin Maier-Müller und Moritz Stiepert, DGB-Region Südwürttemberg, sind die neuen Vorsitzenden des IHK-Berufsbildungsausschusses.

Maier-Müller und Stiepert wurden für vier Jahre gewählt und wechseln sich im Vorsitz jährlich ab. So sieht es die Geschäftsordnung vor. Für das Sitzungsjahr 2021 übernimmt Kristin Maier-Müller als Vertreterin der Arbeitgeberseite den Vorsitz. Stiepert ist der Vertreter der Arbeitnehmer.

Beide Vorsitzende betonen, mit der Ausschussarbeit zur Qualität und Attraktivität der beruflichen Bildung in der Region beitragen zu wollen. „Die beste Werbung für das Duale System mach immer noch der Ausbildungsbetrieb selbst, indem er für eine gute Ausbildung sorgt. Das wollen wir verstärkt ins Bewusstsein rücken“, so Kristin Maier-Müller.

Für die IHK beglückwünschte Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Epp die Ausschussmitglieder zu ihrer Berufung durch das Landeswirtschaftsministerium und sprach gleichzeitig den Dank der IHK für diese ehrenamtliche Tätigkeit aus. „Die hohe Qualität der Aus- und Weiterbildung ist das Fundament für die Fachkräftesicherung.“